Zum Inhalt springen


Kur-Atlas.de Blog
Der Blog rund um die Themen Kuren, Präventionsreisen und Medical Wellness


Kur – Vorbereitungen treffen

In den meisten Fällen wird eine Kur beantragt als Nachbehandlung unmittelbar nach der Entlassung aus dem Krankenhaus. Zahlreiche Patienten gehen in Kur um sich von einer Krankheit oder von einer Operation zu erholen und die Kur soll dazu dienen, die alten Fähigkeiten und die gewohnte Form wieder zu erlangen, zumindest so gut es geht.

Bei jungen Menschen, die sich zum Beispiel nach einem Unfall oder einer Sportverletzung operieren lassen und dann in Kur gehen, liegt der Schwerpunkt auf Rehagymnastik um die betroffenen Körperteile wieder soweit zu stärken, dass sie funktionieren wie vorher. Kuren werden auch chronisch Kranken zur Linderung ihrer Schmerzen oder Beschwerden verschrieben.

Die Kur auf den Patienten abstimmen

In der Kur wird ganz individuell auf den jeweiligen Patienten eingegangen. Wenn es also um eine chronische Krankheit geht, dann werden spezielle Anwendungen durchgeführt. Manchmal findet die Kur auch in einem speziellen Kurort statt, der wegen seiner Luftverhältnisse, wegen des Klimas oder wegen Thermalquellen besonders geeignet ist. Wer sich nach einer Operation oder einem längeren Krankenhausaufenthalt in der Kur oder Rehaklinik wieder in Form bringen will, der hat meist auch Mitspracherecht bei seinen Anwendungen und kann eigene Schwerpunkte setzen. Wichtig ist, dass der Patient seine Therapie ernst nimmt und mit positiver Energie an seine Genesung und an die einzelnen Teile der Behandlung heran geht. Die besten Ärzte und Physiotherapeuten können nur dann sehr gute Ergebnisse erzielen, wenn der Patient mit Elan und Überzeugung mit arbeitet.

Die Kur gut vorbereiten

Um sich auf den Aufenthalt in der Kurklinik vorzubereiten, ist es wichtig, eine grobe Vorstellung dessen zu haben, was einen dort erwartet. In der Regel wird bequeme Kleidung, auch Sportkleidung und passendes Schuhwerk benötigt. Wer zu Anfang der Kur noch nicht mobil ist, der sollte einen Rollstuhl für die Kur mieten und an Krücken sowie Stützverbände denken. Natürlich sollte man auch an die Unterhaltung denken und sich zur Entspannung ein gutes Buch oder etwas Handarbeit mitnehmen.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann freuen wir uns über eine Bewertung: Bisher keine Bewertungen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookPin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someoneShare on StumbleUpon

« Die richtige Freizeitgestaltung während eines Kuraufenthaltes – Gran Canaria: eine Kurinsel mit Tradition »

Autor:
Kur Atlas am 29. Mai 2013 um 13:23
Category:
Kuren
Tags:
, , , , , ,  
Verlinken:
Wenn Ihnen unsere Seite geholfen hat und Sie sie gerne auf Ihrer eigenen Seite verlinken möchten, würden wir uns sehr darüber freuen.

Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment